Skip to content

ADRESSE & ANFAHRT

  • Schlengendeich 12
    21107 Hamburg-Wilhelmsburg

    Achtung, das Gelände ist weitläufig abgesperrt. Eine Anreise zum Festivalgelände mit dem PKW ist nicht möglich, da keine Parkplätze vorhanden sind

  • Wichtige aktuelle Infos zur Anreise:

    Aufgrund eines Brückenschadens verkehren die S-Bahnen aus Richtung Hauptbahnhof nur im 20-Minuten-Pendeltaktakt zwischen Hammerbrook und Wilhelmsburg.

    Zur Entlastung fahren Busse zwischen Elbbrücken und Wilhelmsburg. Ein Schienenersatzverkehr wird zwischen Hammerbrook und Wilhelmsburg eingerichtet.

    Aber ACHTUNG, wir empfehlen euch eher den Weg über den Harburger Bahnhof anzutreten. Zum Harburger Bahnhof kommt ihr vom Hauptbahnhof am besten mit der Regionalbahn. Alle mit HVV-Zeitkarten dürfen auch die Züge des Fernverkehrs (IC/ICE) auf dieser Strecke nutzen. Obacht! Mit "Zeitkarten" ist nicht das 9-Euro-Ticket gemeint, sondern alle Inhaber*innen von Monats- oder Jahreskarten.
    Seid ihr dann in Hamburg-Harburg angekommen, geht es weiter mit der S-Bahn nach Wilhelmsburg (dieser Streckenabschnitt ist nicht von der Störung betroffen) und von dort aus zu Fuß zum Festivalgelände.

    Wer nicht über Hamburg-Harburg anreisen möchte, kann folgende Wege antreten:

    Ihr könntet den ganzen Weg mit dem Fahrrad kommen – wir haben auch wieder ein bewachtes Fahrradhotel am Gelände (Öffnungszeiten: Donnerstag 10:00 Uhr – Montag 14:00 Uhr).

    Obacht! Nach 18 Uhr könnte es beim Alten Elbtunnel zu sehr langen Wartezeiten an den Aufzügen oder auch Sperrungen kommen. Nutzt daher bitte eine alternative Strecke, z.B. durch die Hafencity und dann über die Freihafen-Elbbrücke. Weiter über „Am Saalehafen“ und „Veddeler Damm“. Von dort aus biegt ihr in die „Klütjenfelder Straße“, die zum „Reihersteig-Hauptdeich“ wird und dann über „Bei der Wollkämmerei“ zum Festivalgelände führt. Am „Schlengendeich“ könnt ihr eure Fahrräder auf unseren ausgeschilderten, kostenlosen Fahrradstellplätzen direkt am Gelände parken – nutzt diese bitte. Es gibt keinen Grund, die Bauzäune zu behängen oder die Straße zu blockieren.

    Außerdem können wir euch noch die U-Bahnlinie 4 zu den Elbbrücken empfehlen. Von dort fährt ein Bus in Richtung Wilhelmsburg.

    Wochentags ist auch die Fähre 73 von Landungsbrücken bis zur Ernst-August Schleuse mit einem anschließenden Spaziergang durch Wilhelmsburg zum Gelände eine Option.

    Alle, die es gemütlich haben wollen, können auch Taxi-Fahrgemeinschaften bilden. Ihr lasst euch dann am besten an der Drop-Off-Zone „Schluisgrove/Schlengendeich“ absetzen.

    Der Weg zum Festivalgelände ist von hieraus ausgeschildert.


  • Nach 18 Uhr könnte es beim Alten Elbtunnel zu sehr langen Wartezeiten an den Aufzügen oder auch Sperrungen kommen. Nutzt daher bitte bei einer späteren Anreise und für den Rückweg eine alternative Strecke, z.B. durch die Hafencity und dann über die Freihafen-Elbbrücke. Weiter über „Am Saalehafen“ und „Veddeler Damm“. Von dort aus biegt ihr in die „Klütjenfelder Straße“, die zum „Reihersteig-Hauptdeich“ wird und dann über „Bei der Wollkämmerei“ zum Festivalgelände führt.

    Am „Schlengendeich“ könnt ihr eure Fahrräder auf unseren ausgeschilderten, kostenlosen Fahrradstellplätzen direkt am Gelände parken – nutzt diese bitte. Es gibt keinen Grund, die Bauzäune zu behängen oder die Straße zu blockieren.

    Fahrradhotel

    Um eure Fahrräder sicher zu verwahren, solange ihr bei uns seid, gibt es auch in diesem Jahr das Fahrradhotel. Die Kosten pro Tag liegen bei 2 Euro.

    Öffnungszeiten des Fahrradhotels: Donnerstag 10:00 Uhr – Montag 14:00 Uhr

  • Mit dem Taxi

    Solltet ihr mit dem Taxi anreisen, gebt bitte die folgende Adresse an: „Schluisgrove/Schlengendeich“, Hamburg-Wilhelmsburg.

    Drop-Off

    Wer sich hinbringen lassen möchte, nutzt bitte unseren dafür eingerichteten Drop-Off-Bereich. Dieser befindet sich bei der Schluisgrove. Hier bitte wirklich nur aussteigen, ausladen und wieder wegfahren, damit die Autos hinter euch nicht allzu lange warten müssen. Der Bereich ist ausgeschildert. Bitte folgt den Anweisungen der Ordner*innen – sonst gibt es Stau!

    Mit dem Auto

    Achtung, das Gelände ist weitläufig abgesperrt. Eine Anreise zum Festivalgelände mit dem PKW ist nicht möglich, da keine Parkplätze vorhanden sind. Auch unsere Nachbarschaft in Wilhelmsburg dient nicht als Parkplatz, deswegen nehmt bitte Rücksicht und lasst eure Autos zuhause!

  • Für den Rückweg wird es einen Bus Shuttle geben:

    FR/SA: 21:00-7:00 Uhr

    SO: 21:00-2:00 Uhr

    Abfahrtsort: Reiherstieg Hauptdeich/ Wollkämmerei. Der Weg zum Shuttle ist vor Ort ausgeschildert


Festival - Allgemein

  • Festivalbändchen
    Damit ihr jederzeit das Festival- und Campinggelände betreten könnt, tauscht ihr bei der Ankunft eure gültige Eintrittskarte gegen ein entsprechendes Festivalbändchen. Tickets aus den Jahren 2020 und 2021 behalten ihr Gültigkeit.

    Öffnungszeiten Bändchenausgabe:
    Donnerstag: 14:00 – 23 Uhr
    Freitag: 09:00 – 23:30 Uhr
    Samstag: 10:00 – 23:30 Uhr
    Sonntag: 10:00 – 22:00 Uhr


    Einlasskontrolle
    Beim Einlass zeigt ihr den Securities das Festivalbändchen. Achtet daher gut auf euer Bändchen, denn bei Verlust gibt es keinen Ersatz. Es wird gewissenhafte und gründliche Einlass- und Taschenkontrollen geben. Habt bitte immer euren Personalausweis dabei. Bei Verstößen gegen die Altersbeschränkungen sind wir gezwungen, Platzverbote auszusprechen. Weiterhin findet vor dem Betreten des Geländes eine Kontrolle nach jeglichen festen und verbotenen Gegenständen statt.


  • Donnerstag: ab 20:00 Uhr
    Freitag: ab 14:00 Uhr
    Samstag: ab 13:30 Uhr
    Sonntag: ab 13:30 Uhr

  • Unseren Geländeplan könnt ihr euch hier herunterladen

  • Rucksäcke | Taschen
    Kleine Taschen, Turn- und Jutebeutel dürfen mit auf das Gelände genommen werden. Je weniger Kram ihr dabei habt, desto schneller geht es beim Einlass.


    Schließfächer
    Auch in diesem Jahr werden wir wieder eine begrenzte Anzahl an Schließfächer während der Gelände-Öffnungszeiten für euch anbieten. Diese befinden sich bei der Etepetete.


  • An den Bars und Foodständen ist Cash Queen! Bring' bitte ausreichend Bargeld mit. Zur Not haben wir vor Ort aber auch einen Bankautomaten. Nur am Einlass (Abendkasse) kannst du mit Karte zahlen

  • Wenn ihr ein “B” im Ausweis stehen habt, könnt ihr eine Begleitperson kostenfrei mitbringen. Kauft euch einfach euer Ticket und zeigt beim Einlass euren Ausweis vor.

    Wir möchten es jedem Gast ermöglichen, sich frei auf dem MS DOCKVILLE zu bewegen. Es handelt sich bei der Festivalfläche um eine brachliegende und mittlerweile begrünte Industriefläche – holprig und unbegradigt. Wir richten die Fläche bestmöglich für euch her.

    An den Bühnen Großschot und Vorschot stehen euch barrierefreie Tribünen zur Verfügung, wo ihr euch mit max. 1 Begleitperson jederzeit aufhalten könnt.

    Wir haben barrierearme Mobiltoiletten, die sich auf dem gesamten Gelände im Bereich der Hauptsanitäranlagen befinden. Es wird am Awareness Stand in der Etepetete und auf dem Uferpark einen Euroschlüssel für die Nutzung der barrierearmen Toiletten gegen einen Pfand auszuleihen geben.

    Den Barrierefreien Geländeplan könnt ihr euch hier herunterladen.

  • Alle Besucher*innen dürfen je ein Trinkgefäß bis 1,5l mit alkoholfreiem Getränkeinhalt sowie eine leere Trinkflasche (kein Glas!) mit auf das Festivalgelände nehmen. Trinkwasser wird es selbstverständlich kostenlos auf dem Gelände geben. Tetra Packs sind nicht erlaubt. Auch Essen darf grundsätzlich nicht mit auf das Gelände genommen werden. Es wird zahlreiche Getränke- und Food-Stände zur Verpflegung geben. Auf dem Campinggelände gibt es einen Frühstücksstand. Selbstverständlich ist dabei auch an Vegetarier*innen und Veganer*innen gedacht.

  • Professionelles Aufzeichnungsequipment
    Auf dem Festivalgelände sind generell keine Ton- und Videoaufzeichnungen gestattet und folglich wird jeder Verstoß auch strafrechtlich geahndet. Zugelassen sind Kleinbildkameras, Spiegelreflexkameras ohne Wechselobjektiv und Handys mit Kamerafunktion. Alle Mitschnitte, die ohne die explizite Genehmigung des Veranstalters oder der Künstler*innen gemacht werden, sind verboten. Als Konsequenz wird gegen die Veröffentlichung strafrechtlich vorgegangen. Auch auf euer Konfetti müsst ihr leider verzichten, da wir die Flächen kurz nach dem Festival besenrein übergeben müssen.

    Drohnen
    Im Geltungsbereich unserer Hausordnung gilt ein Start-, Flug- und Landeverbot für unbemannte Luftsysteme (Drohnen). Die Aufstiegserlaubnis für Foto-/Filmaufnahmen sowie den Betrieb von Drohnen erhaltet ihr vom Veranstalter (kontakt@dockville.de). Sämtliche genehmigte Aufstiege müssen mit der Veranstaltungsleitung und den Polizei- und Rettungsdiensten koordiniert werden.

    Waffen
    Waffen haben auf unseren Veranstaltungen überhaupt nichts zu suchen.

    Zwillen/Schleudern
    Schleudern und Zwillen jeglicher Art sind verboten.

    Feuerwerk, Bengalos, Laserpointer, Druckbehälter
    Pyrogegenstände und Laserpointer sind auf dem Festivalgelände verboten. Für aufregende Shows sorgen die Künstler*innen.
    Auch Druckbehälter (z.B. Deos und Haarspray) müsst ihr zuhause lassen.

  • An aktuelle Informationen bzgl. Wetterkapriolen, Timetable-Änderungen, o. ä. kommt ihr wie folgt:

    Auf dem Festivalgelände

    Der Infostand
    Unser Infostandpersonal wird euch bei jeder Art von Fragen weiterhelfen und euch mit aktuellen Informationen versorgen.

    Die Infowände
    Diese befinden sich an den Knotenpunkten auf dem Festivalgelände. Hier findet ihr alle aktuellen Infos in Schriftform: Geländeplan, Timetable sowie aktuelle Infos.

    Bühnensprecher*innen
    Falls es zu Änderungen o.Ä. kommen sollte, werden euch die Bühnensprecher*innen in den Umbaupausen darüber informieren.

    Online

    Auch in diesem Jahr könnt ihr euch über unsere Festival App sowie über unsere Sozialen Medien informieren.

  • Polizei und Ordnungspersonal sind mit Helfer*innen bei uns vertreten. Sie haben ein Auge auf kriminelle Machenschaften auf dem Camping- und Festivalgelände. Nichtsdestotrotz sind Langfinger immer wieder erfolgreich – hier ein paar Tipps, die ihr euch hinter die Ohren schreiben solltet:
    – nehmt keine Gegenstände mit, die auf gar keinen Fall verloren gehen dürfen
    – passt gegenseitig aufeinander und auf eure Sachen auf
    – Geld und Handy auf verschiedene Taschen verteilen
    – wichtige Medikamente solltet ihr immer bei euch tragen
    Sollte trotz dieser Maßnahmen jemandem etwas abhanden kommen, so wendet euch zunächst an den Infostand oder die Kassen. Wenn klar ist, dass etwas geklaut wurde, meldet euch bitte bei der Polizei.


  • Auf dem MS DOCKVILLE gilt: Nazis müssen draußen bleiben! Außerdem werden rassistische, sexistische, homophobe und andere Belästigungen sofort geahndet und enden mit einem Verweis vom Festivalgelände. Verbotene Symbole in jeglicher Form, Propagandamaterial, rechtsextremistische Musik und Parolen sowie extremistisches und verfassungswidriges Verhalten jeglicher Art sind strengstens untersagt!

  • Müll
    Bei Festivals entsteht viel Müll. Um das Festivalgelände jedoch nicht wie ein Schlachtfeld zu hinterlassen und die Kosten für die Reinigung des Geländes und die Müllentsorgung möglichst gering zu halten, bitten wir euch darauf zu achten, Müll stets in die dafür vorgesehenen Behälter zu entsorgen. Bedenkt bitte, dass Pfandflaschen und -dosen Wertstoffe sind, die in die dafür vorgesehenen Sammelbehälter gehören.

    Umweltschutz
    Unser Festival befindet sich in einer schönen grünen Umgebung, an der wir uns alle noch möglichst lange erfreuen wollen. Bitte achtet deshalb darauf, Bäume, Büsche und Pflanzen sorgsam zu behandeln. Herzen in einen Baum zu ritzen, sie anzumalen oder herausgerupfte Blumen zu verschenken mag zwar romantisch sein, aber ein Liebesbriefchen tut es doch auch.

  • Kindern unter 12 Jahren ist der Aufenthalt auf dem Festivalgelände nicht gestattet.

    Kinder und Jugendliche im Alter von 12 bis einschließlich 15 Jahren haben nur in Begleitung einer personensorgeberechtigten oder erziehungsbeauftragen Person Zutritt. Eine erziehungsbeauftragte Person ist jede Person über 18 Jahren, soweit sie auf Dauer oder zeitweise aufgrund einer Vereinbarung mit der personensorgeberechtigten Person Erziehungsaufgaben wahrnimmt oder soweit sie ein Kind oder eine jugendliche Person im Rahmen der Ausbildung oder der Jugendhilfe betreut (§ 1 Abs. 1 Nr. 4 JuSchG).

    Jugendliche ab 16 Jahren haben bis 24 Uhr ohne Begleitung eines Personensorgeberechtigten oder Erziehungsbeauftragten Zutritt zum MS DOCKVILLE.

    Erziehungsbeauftragte Personen haben einen schriftlichen Nachweis ihrer Beauftragung ("Muttizettel") mitzuführen und auf Verlangen eine Kopie des Ausweises der personensorgeberechtigten Person vorzuzeigen.

    Die Vorlage dieser Beauftragung bzw. unseren "Muttizettel" kannst du hier runterladen. Bitte ausfüllen!



  • Besucher*innen haften für den von ihnen verursachten Schaden. Es gelten die Bestimmungen des Jugendschutzgesetzes.

  • Während des Festival: Falls ihr etwas verloren habt, könnt ihr direkt beim Infostand auf dem Festivalgelände nachfragen. Gerne könnt ihr auch gefundene Dinge dort abgeben.

    Öffnungszeiten des Infostands:
    FR: 14 – 0 Uhr
    SA: 13:30 – 0 Uhr
    SO: 13:30 – 22 Uhr

    Nach dem Festival: Nach dem Festival gehen alle Fundsachen gesammelt ans Zentrale Fundbüro Hamburg-Altona. Dort könnt ihr euch zeitnah nach dem Festival melden.

Festival - Camping

  • Öffnungszeiten des Campinggeländes

    Donnerstag 14 Uhr – Montag 12 Uhr.

  • Bitte bringt kein Glas und keine Glasflaschen mit. Auf dem gesamten Campingplatz ist Glas absolut verboten und auch Konfetti ist auf dem Campinggelände nicht erlaubt. Auch große Soundsysteme und Stromaggregate müssen Zuhause bleiben.

  • Frühstück
    Auf dem Campinggelände wird es einen Frühstücksstand geben. hier bekommt ihr allerlei vegane Leckereien.

    Kochen
    Ihr könnt euch Gaskocher mitnehmen, um eure mitgebrachten Vorräte zu kochen. Gaskartuschen für z.B. Campingkocher sind bis zu einer Größe von max. 450g erlaubt.

    Grillen
    Das Grillen auf dem Gelände ist seitens der hiesigen Feuerwehr strengstens untersagt. Wir haben für euch aber gesonderte Grillstellen eingerichtet – bitte nutzt ausschließlich diese, sonst zieht euch die Feuerwehr die Ohren lang! Bodengrills sind allerdings auch an den Grillstellen nicht erlaubt.

    Foodsharing
    Ihr habt wieder Dosenravioli, Bananen oder andere Lebensmittel für einen ganzen Sommerurlaub eingekauft und möchtet auf gar keinen Fall wieder alles nach Hause schleppen? Oder doch eher ein Loch im Bauch und Lust auf einen Snack?

    Dann kommt täglich zwischen 12 und 18 Uhr beim Stand der Initiative Foodsharing auf dem Campingplatz vorbei – Dieser befindet sich ganz in der Nähe der Schleuse. Das Team wird auch auf dem Campingplatz unterwegs sein.

  • Auf den Campingplätzen wird es auch in diesem Jahr ein Duschcamp mit allem Drum und Dran geben. Dieses ist kostenfrei benutzbar; genau wie die astreinen Keramik-Toiletten!

  • Bei Festivals entsteht viel Müll. Um das Festivalgelände jedoch nicht wie ein Schlachtfeld zu hinterlassen und die Kosten für die Reinigung des Geländes und die Müllentsorgung möglichst gering zu halten, bitten wir euch darauf zu achten, Müll stets in die dafür vorgesehenen Behälter zu entsorgen. Auch alte Zelte zurücklassen ist uncool.

    Öffnungszeiten Müllpfand
    Sonntag: 09:00 – 00:00 Uhr
    Montag: 07:00 – 12:00 Uhr

    Achtung
    Die 5 EUR gibt es nur zurück, wenn ihr den Müllchip und einen vollen Müllsack abgebt! Denkt daran, dass ihr nach Montag um 12:00 Uhr keine Möglichkeit mehr habt, euren Müllpfand zurückzubekommen.

  • Unser Campinggelände ist ein reiner Zeltcampingplatz ohne Wohnmobile oder sonstige Verkehrsmittel. Das hält die Luft rein und macht ihn schön ruhig.

  • Rechnet mit allem! Das MS DOCKVILLE findet schließlich im kühlen und unberechenbaren Norden statt. Neben Sonnenhut, Sonnencreme und Sonnenbrille sollten in eurem Gepäck auch Regenjacke, dicke Pullis und warme Socken vorzufinden sein.

  • Unser Festival befindet sich in einer schönen grünen Umgebung, an der wir uns alle noch möglichst lange erfreuen wollen. Bitte achtet deshalb darauf, Bäume, Büsche und Pflanzen sorgsam zu behandeln. Herzen in einen Baum zu ritzen, sie anzumalen oder herausgerupfte Blumen zu verschenken mag zwar romantisch sein, aber ein Liebesbriefchen tut es doch auch.

  • Hunde, Katzen, Mäuse, Ratten und auch eure Meerschweinchen gehören nicht auf unseren Campingplatz und somit ist es auch nicht erlaubt, sie mitzubringen. Erspart euren vierbeinigen Freunden den Stress und Lärm und lasst sie zu Hause.

Awareness

  • Wenn du dich unwohl fühlst, Diskriminierung oder Grenzüberschreitungen erfahren hast, Unterstützung benötigst oder dir unangebrachte Verhaltensweisen auffallen, kannst du dich an das Awareness-Team und an alle anderen Teammitglieder des Festivals (Psycare Team, Bar Team, Security, Sanitäter*innen und andere Personen der Crew) wenden. Außerdem sind über die gesamte Veranstaltungsdauer telefonisch, per SMS und per What’s App erreichbar unter der Nummer 01522 8332047. Achtet auf euch und andere, damit wir uns alle wohlfühlen und gemeinsam ein schönes und sicheres Festival verbringen können.

    Wir haben ein Awareness-Team vor Ort und einige einfache Regeln aufgestellt, die für alle gelten:

    • Jegliche Formen von Diskriminierung, Sexismus oder Rassismus werden bei uns nicht geduldet und führen zu einem Platzverweis. Auch Symbole und Zeichen, die von Organisationen mit faschistischer oder diskriminierender Positionierung verwendet werden, sind auf unserem Gelände nicht erwünscht.
    • Wir tolerieren keine verbale oder körperliche Gewalt – hier sind Anstarren und Catcalling eingeschlossen.
    • Respektiere die Grenzen deiner Mitmenschen: Nur ein eindeutiges Ja oder eine unmissverständliche Einladung bedeuten Ja. Nein heißt immer Nein. Sei besonders achtsam, wenn du oder dein Gegenüber nicht nüchtern seid.
    • Einzig die betroffene Person entscheidet, was sie als Gewalt oder Diskriminierung empfindet. Wir stellen das Erleben Anderer nicht in Frage und glauben ihnen.
    • Da wir in einer heteronormativen, sexistischen Gesellschaft nicht alle über die gleichen Privilegien verfügen, gilt bei uns: Sich oberkörperfrei zu präsentieren, ist unerwünscht.
    • Du kannst niemandem die eigene Geschlechtsidentität ansehen. Frage andere also nach ihren Pronomen oder vermeide die Verwendung jener gänzlich.
    • Sei sensibel bezüglich kultureller Aneignung wenn du Elemente einer marginalisierten Kultur, der du nicht angehörst, übernimmst (Kleidung, Frisuren, Schminke, Schmuck, Symbole etc).
    • Bitte achte darauf, keine anderen Menschen ohne deren ausdrückliche Erlaubnis zu fotografieren.

Wilhelmsburg

  • Es gibt in Wilhelmsburg alles was das Herz begehrt. Geht einfach die Straße vom Gelände entlang und biegt an der Georg-Wilhelmstraße rechts ab. An der Kreuzung Georg Wilhelm-Straße/Mengestraße findet Ihr einen Supermarkt, eine Apotheke und Imbisse.

    Einen weiteren Supermarkt findet ihr in der Straße Am Veringhof. Hierhin kommt ihr über den Reiherstieg-Hauptdeich, dann rechts in die Neuhöfer Straße. Links halten und die 2. links Am Veringhof einbiegen.

    Für Einkäufe von A wie Ameisenspray bis Z wie Zelt bietet sich das Marktkauf SB-Warenhaus im Wilhelm-Strauß-Weg 4 an. Das findet ihr direkt an der S-Bahn Station Wilhelmsburg.

    Außerdem findet ihr in der Fährstraße 56 bei Black Ferry vegane Lebensmittel, Klamotten, Bücher, Musik und allerlei schönen Tand.

  • Ein Haspa-Geldautomat findet ihr direkt beim Lidl an der Mengestraße oder auch in der Mannesallee (Ecke Georg-Wilhelm-Straße).

    Postbank, Volksbank und Deutsche Bank besitzen jeweils eine Filiale in der Veringstraße, etwa 500m vom Festivalgelände entfernt. Die Veringstraße erreicht ihr, indem ihr links vom Reiherstieg-Hauptdeich in die Neuhöfer Straße biegt und dann die 3. Straße rechts geht.

  • Ebenfalls an der Ecke Mengestraße/ Georg-Wilhelm-Straße die Wilhelmsburger Apotheke zu finden. Öffnungszeiten:

    Freitag bis 18.30 Uhr, Samstag 8.30 bis 13.00 Uhr

    Die genaue Addresse: Wilhelmsburger Apotheke, Georg-Wilhelm-Straße 28, 21107 Hamburg, Telefon: 040-757322

    Wenn Ihr weitere Fragen zu Anreise-, und Übernachtungsmöglichkeiten ausserhalb des MS DOCKVILLE Campingplatzes habt, könnt Ihr euch gern telefonisch beim elbinselguide unter 040-38633996 erkundigen. Sie sind Mo-Fr von 10h – 19h und Sa von 12h – 16h erreichbar.

weitere Projekte