MINE

Ach Mine. Deutscher Pop, der so gar nicht so klingt: der sich aufbäumt, der abspringt, der poetische Vers-Versatzstücke in adrette Soundeinrichtungen verkleidet. Akkord um Akkord, Snare-Hits neben Jazz-Resten und Elektro-Synths. Und ihre Stimme: Eine wandelbare Schönheit, die Gefühle, Träume und vor allem (mindestens) einen Seufzer entlockt.

Gallery

Mit der Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Datenschutz