HINDS

Wenn die Reizüberflutung kitzelt, wie ein atemloser Raubzug durch Leuchtreklame, Staunen und Jahrmarkt: Hinds fällt stets eine neue Volte ein. Die klingt mal rotzig, mal verspielt; dann drehen sie noch weiter auf und versetzen Klänge aus Garage, Rock und Pop in Schwingung. Voller Aufregung und Akkorden wirbeln Zuckerwatte-Melodien umher, durch die Luft schwirrt ein Über-, Durch- und Miteinander aus Stimmen, Instrumenten und Energien. Treten Sie näher, Damen und Herren – die wilde Fahrt geht los!

 

Gallery

Mit der Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Datenschutz