CHARLOTTE HAESEN (LUX)

Die Namensgeberin des Quartetts besticht durch ihre kristallklare und dennoch kraftvolle Stimme. Die dezent-raffinierten Kompositionen aus harmonischen Rhythmen und bedacht eingesetztem Bass sind jedoch Jérome Klein, Aloyse Weyler und Pol Belandi zuzuschreiben. Ihre erste EP „Daylight“ brilliert durch einen Indie-Electro-Sound, dem man die Vielseitigkeit der Frontfrau, die auch als Jazzsängerin bekannt ist, anmerkt. Und da die Band derzeit am ersten Album feilt, dürfen wir auch auf ein paar neue Songs hoffen.

Gallery

Mit der Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Datenschutz