JOSCHA HENDRICKSEN

Joscha Hendrix Ende ist eine transmediale Erzählung. Die Mittel sind Sprache, Musik & Performance. Die Praxis ist Anti-Identitäre Aktion, sowie Erfahrungen. Ich mache mich streitbar und bin in kaskadierenden Semiosen verfangen. Das sollte dir allerdings nichts ausmachen, denn wir begegnen uns nicht virtuell. Es geht um Liebe und das Böse, (politische) Shizophrenie und Bewegung und um mich, mein Leiden und weißes Selbstmitleid, sowie Rache an mir und ausgewählten Anderen.

Newsletter
Abo
Gallery