MOUNT KIMBIE (UK)

Fröhlich-berauschende Melodien bauen sich imposant auf, imposant arrangierte Vocals erweitern die Klangwelt. Mit angenehmen Subbässen endet die Akustikreise schließlich in transzendierten Sphären. Ja, große Worte wie „einzigartig“ treffen auf Mount Kimbie tatsächlich zu. Ihre Werke sind Hymnen der Neuzeit, welche die Dunkelheit der arrhythmisch Dubstep-Welt durch entspannte Melancholie versetzt haben. Auf dem Pitchfork Music Festival überraschten Dominic Maker und Kai Campos jüngst mit einem neuen Song, der stärker der Post-Punk-Bewegung zuzuordnen ist. Eine Trendwende? Die Antwort gibt’s dann mitten in Hamburg, im Sommer 2017.

 

 

 

Newsletter
Abo
Gallery