16:00:00 - 17:00:00
GROSSSCHOT

MAXIM

Maixm denkt, spricht und singt in Bildern. In klugen, fesselnden Bildern, die private, subjektive Geschichten pointiert und rhetorisch geschickt formulieren. Der Wahl-Kölner widmet sich häufig dem Thema des ewigen Suchens – und so werden seine Geschichten zu Analogien, die das privat Erlebte auf allgemeingültige, gesellschaftliche Themen übertragen. Auch das Songwriting findet auf unterschiedlichen Ebenen statt, die klassischen Elemente werden durch loop- und samplebasiertes Experimentieren zu vielgestaltigen Rhythmen, die trotz aller Melancholie groovig daherkommen.

 

Newsletter
Abo
Gallery