JUNGLE (UK)

Synthie-Disko in seiner Inkarnation. Hätten die BeeGees ein Feature mit den Jackson Five in die Wege geleitet, um das Erzeugnis anschließend von James Blake remixen zu lassen, hätten JUNGLE sich kein neues Genre erfinden müssen. So preschen die West-Londoner „T“ und „J“ direkt in eine unbewachsene Nische und hauchen Totgeglaubtem neues Leben ein. Was mit Rollerblading und Pokémon-Karten begann, entwickelt sich im Laufe der Jugendjahre zu einem Konglomerat hedonistischer Liebesbekundungen an das Leben, Leiden und Frösteln unserer zeitgenössischer Wünsche. JUNGLE – Mehr als blindlinker Wildwuchs.

Newsletter
Abo
Gallery