ANDY STRAUSS

Gerüchte besagen, Andy Strauß habe bei seinem ersten MS DOCKVILLE auf einem Baum geschlafen. Vielleicht nimmt er sich dieses Jahr aber ein Zelt mit, um zu feiern, dass sein vergötterter Poetry Slam einen eigenen Slot im Programm bekommen hat. Ob mit oder ohne adäquate Behausung, ob bei bestem Sonnenschein oder im tiefsten Matsch: Irgendwo tummelt er sich immer auf dem Gelände herum, fotografiert Vice-ReporterInnen, trinkt Vodka mit Kaffeepulver, um danach mit einem Wanderstock auf Steine einzuschlagen. Wenn er nicht gerade bei uns für Chaos sorgt, schreibt er Bücher, Theaterstücke und seinen Namen mit Urin in den Strandsand.

Newsletter
Abo
Gallery