TONI SPYRA (AUT)

SPOILED

Die Installation „SPOILED“ vereint einen Frachtcontainer mit einem energielosen Wasserfall.
Container und Wasser repräsentieren in dieser Arbeit zwei typische und omnipräsente Hamburger Erscheinungen,
 die in einem neuen Kontext dargestellt werden.
Der Container steht für Industrie, Globalisierung und horrenden Konsum. Das austretende Wasser hingegen simuliert das Schmelzen 
des Inhalts, bzw. die im Behälter verdorbene Ware, was auf Verschwendung, Umweltverschmutzung,
 Hunger aber auch auf Zerfall und Verwahrlosung hinweist.
Mit diesen Merkmalen wird gleichzeitig eine Brücke zum diesjährigen Thema „Geisterstadt“ geschlagen.

Toni Spyra ist ein in Österreich lebender deutscher Künstler.
In seinen installativen und objekthaften Kompositionen konfrontiert er das Publikum auf unterhaltsame Weise mit Denkanstößen.
Durch die Modifizierung von alltäglichen Objekten und Szenerien wird ein Gefühl der Vertrautheit – aber gleichzeitig auch der Irritation – erzeugt. Aufgrund dieser paradoxen Signale werden die Wahrnehmungsgewohnheiten der BetrachterInnen durchbrochen – das Erkennen wird gefördert.
In diesem Moment der Aufmerksamkeit werden neue Sicht-, Denk- und Anwendungsweisen ermöglich. Auf den zweiten Blick erschließt sich den RezipientenInnen, die im Werk inhärente Kritik in Bezug auf allgemeine gesellschaftliche Probleme und Missstände.
Toni Spyra legt versteckte Potenziale frei, welche über den bekannten Kontext hinaus von Interesse sind.

Newsletter
Abo
Gallery