REZA (IRN)

Verlorene Freiheit // Freiheit

Reza verarbeitet in seinen Tonskulpturen verschiedene Perspektiven von Freiheit.
Die Freiheit der Gedanken symbolisiert Reza durch die Büste des berühmten persischen Epikers und Dichters „Abū ʾl-Qāsim Firdausī“ zu Deutsch auch Firdausi genannt. Der Azadi Turm in Teheran ist immer wieder Schauplatz von regierungskritischen Demonstrationen. Übersetzt bedeutet sein Name “Freiheitsturm”, diesen Namen bekam er allerdings erst seit der Revolution von 1979.
„Die Frau“ symbolisiert die unfreie Rolle der weiblichen Bürgerinnen im Iran. Die scheinbare Freiheit wird durch die Platzierung in einem Glaskasten nochmals unterstrichen.

Reza machte bei der „Behörde für handwerkliche Kunst und Kulturgut“ eine Ausbildung mit den Schwerpunkten Schnitzerei, Goldschmiedekunst und Elektroinstallationen.
Seit seiner ersten Ausstellung 1998 hat er bis 2011 ca. 75 Einzel- und Gruppenausstellungen gehabt. Nach der Gründung einer eigenen Firma, die Skulpturen, Kunsttafeln und verschiedene Töpfereiprodukte produzierte und vor allem Menschen mit geringem Einkommen und Alleinerziehende beschäftigte, lehrte er im Bereich der Töpferei und Bildhauerei.

Newsletter
Abo
Gallery