GERNOT BAARS

Gernot Baars erste öffentlich zugängliche Rauminstallation bindet den Zuschauer mitsamt seiner angeborenen Neugier ein und entführt ihn in einen Kosmos aus Overkill und Tiefschwarz. Nur durch das Eingreifen des Besuchers eröffnet der Raum Teile seiner Pracht und das vorherrschende Paradoxon weicht dem Zustand des Gleichgewichts zwischen Farbe und Nichtfarbe. Einzig die alltäglichen Störungen und deren unangenehme Auswüchse könnten den Betrachter temporär oder vollends ablenken.

 

 

 

Newsletter
Abo
Gallery